Aktuelle Dental-Daten

Transparenz ist für uns selbstverständlich.
Verschaffen Sie sich mit unserem Such-Tool einen Überblick der aktuell verfügbaren Dental-Adressen.

 

Pflichtangaben in E-Mails: Abmahnungen sind nicht wirksam

Es kommt immer häufiger vor: Firmen erhalten von ihren Mitbewerbern Abmahnungen, weil eine Pflichtangabe in der E-Mail fehlte. Dass bestimmte Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen ein Muss sind, ist Ihnen schon lange bekannt. Die Regelung, dass dies auch für E-Mails gilt, hat dazu geführt, dass einige Firmen versuchen, aufgrund von fehlenden Angaben ihren Konkurrenten eins auszuwischen.

Doch diese Abmahnungen sind nicht wirksam. Fehlt auf Ihrer Geschäftspost eine Pflichtangabe aus § 15b Gewerbeordnung (für gewerbliche Unternehmen ohne Handelsregistereintrag) bzw. § 37a Handelsgesetzbuch (für Unternehmen mit Handelsregistereintrag), wie zum Beispiel Ihr Name, rechtfertigt das keine wettbewerbsrechtliche Abmahnung gegen Sie.

Laut Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg vom 10.07.2007 (Az: 6 U 12/07) beeinflusst das Fehlen von Informationen auf Geschäftsbriefen den Wettbewerb nur gering. Abmahnungen von Mitbewerbern sind in einem solchen Fall nicht angemessen und damit unwirksam.

Aber: Wenn Sie gegen die Angabepflichten verstoßen, kann das Ordnungsamt eingreifen. Ihrer Firma drohen dann Ordnungs- und Zwangsgelder bis zu 5.000 Euro.

 

Wußten Sie schon...?

Zahnersatz um 500 v. Chr.

Altertümlicher Zahnersatz

Zahnersatz gab es bereits bei den Ägyptern. Er wurde meistens aus Gold angefertigt. Die Ägypter kannten auch schon Goldplomben.

Über Phönikien kam diese Technik nach Italien, wo sich die Etrusker als wahre Meister der Zahnbehandlung und des Zahnersatzes erwiesen, so weiß man heute.

Denn: In vielen Gräbern wurde Zahnersatz aus Gold, Bein oder Tierzähnen gefunden, wobei diese zum Teil als Brücken mit Golddraht oder Goldbändern an den gesunden Zähnen befestigt waren.

Wie weit diese Art von Zahnersatz verbreitet war, geht aus einer Stelle der 12-Tafelgesetze hervor, wo in einem Paragraphen, der gegen Gräberluxus gerichtet ist, Zahngold ausdrücklich ausgenommen ist.